Herzlich Willkommen

im Alpakaland Zanaischg

Wenn ihr Herz für die sanften und fazinierenden Alpakas schlägt, dann sind Sie bei uns in Rennweg am Katschberg genau richtig! Auf über 1300m züchten wir seit mehreren Jahren mit viel Liebe und Begeisterung Alpakas. Besichtigungen im Alpakaland Zanaischg sind jederzeit gegen Voranmeldung möglich. Ab Sommer sind unsere flauschigen Freunde zudem auf der Gamskogelhütte am Katschberg zu sehen. Gönnen Sie sich eine Auszeit, und lassen Sie sich von der einmaligen Ausstrahlung der Tiere und Ihrer ansteckenden Ruhe verzaubern.

Herzlichst Ihr Franz Payer und Peter Aschbacher

 

Unsere Geschichte

Die wahre Persönlichkeit eines Menschens erkennt man in seinem Umgang mit den Tieren.

Die Entstehung der Alpakazucht

Die Domestizierung der Alpakas, wie auch der Lamas, begann vor etwa 5.000 Jahren. Während das Lama den südamerikanischen Zivilisationen vor allem als Lasttier diente, wurde das Alpaka wegen seiner Wolle gezüchtet. Bei den Inka galt ein Alpakamantel als Zeichen des Wohlstands; allerdings war der herrschenden Kaste die noch feinere Wolle der Vikunjas vorbehalten. Die Inkas züchteten große Alpakaherden. Dies änderte sich mit der Eroberung Perus durch die Spanier, die Schafe mitbrachten und kein Interesse daran zeigten, die einheimischen Nutztiere zu erforschen. So wurde das Alpaka zum Nutztier der armen, indianischen Bevölkerung und war zwischenzeitlich fast ausgestorben. Erst mit der Unabhängigkeit der Staaten Südamerikas erkannte man erneut den Wert des Alpakas. Die Zucht wurde wieder aufgenommen und die Wolle in alle Welt exportiert.

Lebensweise und Haltung bei uns im Alpakaland Zanaischg

Unsere Alpakas sind wie alle Kamele, soziale Tiere (Herdentiere) und fühlen sich in Gruppen am wohlsten. Sie sind Pflanzenfresser und ernähren sich fast ausschließlich von Gräsern. Die Haltung von Alpakas ist somit nur in Gruppen erlaubt. Alpakas sind Weidetiere und brauchen ganzjährig und täglich Zugang zur Weide, welcher bei uns im Alpakaland Zanaischg jederzeit gegeben ist.. Als Unterstand oder Stall reicht ein trockener, windgeschützter, dreiseitig geschlossener Bereich. Pro Tier sind 2 m² Unterstand vorgesehen, und der Liegebereich wird täglich mit Einstreu versehen. Im Aussengelände in Zanaischg ist eine Scheuermöglichkeit und ein Wälzplatz vorhanden. Unsere Alpakas haben jederzeit Zugang zu frischem Wasser und Raufutter (Heu). Der Futterbedarf liegt bei 1,5 kg Trockensubstanz je Tier und Tag.

Die weltweite Verbreitung der Alpakas

Die ersten kommerziellen Importe von Alpakas nach Amerika, Australien und Europa liegen mehr als 30 Jahre zurück. England, ist in Europa Vorreiter in der Alpakazucht. Die weitere Verbreitung erfolgte über Frankreich, Deutschland, Schweiz und Österreich. Der Gesamtbestand in der EU dürfte derzeit bei 50.000 – 60.000 Tieren (inkl. England) liegen. In Österreich leben etwa 3 -  4.000 Alpakas.

Über Uns

Peter Aschbacher und Franz Payer

Wir, Peter Aschbacher und Franz Payer haben unseren langgehegten Traum als Vollblut-Alpakabauern vor einigen Jahren wahr gemacht. An einem der schönsten Flecken oberhalb des Katschtales und am Fuße des Katschbergs mit traumhaften Ausblick auf Rennweg und die umliegende Bergwelt gründeten wir das Alpakaland Zanaischg. Besuche sind hier jederzeit gegen Voranmeldung möglich. Unsere kleine Herde wächst stetig und wir dürfen bereits einige Erfolge als Züchter feiern - unsere Herde ist mittlerweile auf über 13 Tiere angewachsen. Höchste Lebensqualität und Liebe zu den Tieren sind unsere absolute Priorität und unser stetiger Antrieb. Unser Zuchtziel sind gesunde und glückliche Alpakas, die sowohl in ihrer Faser, als auch beim Körperbau überzeugen. Denn nur so ist eine erstklassige Nachzucht sichergestellt, welche ihre Faser auch über Jahre hinweg stabil hält. Um uns klar, von unseren Mitbewerbern abzugrenzen, verarbeiten wir nur feinstes, sauberstes, Alpaka Vlies, welches ein phänomenales Trageklima beschert.

Gesellige Begleiter

Unterwegs im Alpaka-Trail


Ein besonderes Highlight im Alpakaland Zanaischg sind unsere Alpaka Wanderungen auf 1800m Seehöhe am Katschberg. Schon nach der Bekanntschaft mit den friedfertigen und ruhigen Tieren sorgt die Gelassenheit der Alpakas für Ausgleich, und man wird selbst Tiefenentspannt. Der Abschluß ist dann eine kulinarische Stärkung auf der Gamskogelhütte mit österreichs höchstem Standesamt direkt an der Landesgrenze zu Kärnten und Salzburg.
Nähere Infos:  +43 676 56 42 052

Genießen Sie die unvergleichliche Aussicht in perfektem Einklang mit der Natur. Die Tour ist leicht zu gehen und auch für Kinder (ab ca. 6 Jahren) sehr gut geeignet. Gutes Schuhwerk und Wanderausrüstung (Regen- und Sonnenschutz, sowie gute Laune ...) nicht vergessen!.

Route Alpaka-Tour

Bekleidung

& Accessoires

Socke

Strickwolle

& Kreatives

Schere

Rohwolle

...wertvoll

Blatt

Urban und natürlich

Die Qualität der Alpakawolle...

...und die Möglichkeit die Faser naturbelassen zu verarbeiten ist unsere Überzeugung für diese Produkte. Aus unserer Alpakafaser erzeugen wir allerfeinste Wolle, die zu Produkte von höchste Güte weiterverarbeitet wird. Die Schur unserer Alpakas in Zanaischg am Fuße des Katschbergs erfolgt nur 1x jährlich und ca. 2-3kg. Feiner Faser sind das Ergebnis.

Daneben gibt es noch unsere beliebten

  • Decken
  • Handschuhe
  • Wolle 

Unsere beliebten Alpaka-Socken:

Schon seit Anbeginn haben wir uns entschlossen, unsere eigenen Alpaka-Socken anfertigen zu lassen. Dabei ist es uns besonders wichtig, qualitativ beste Socken aus hochwertigem Alpakagarn anbieten zu können.

Unsere ausgewählten und besonders hochwertigen Alpakaprodukte gibt es auf der Gamskogelhütte am Katschberg sowie in ausgewählten Shops.